Finden Sie den passenden Stellantrieb für Ihre Fußbodenheizung

Damit eine Fußbodenheizung makellos funktioniert, setzt sie sich aus vielen einzelnen Komponenten zusammen. Ein Teil, das oft viel zu wenig Aufmerksamkeit findet, aber von enormer Bedeutung ist, ist der Stellantrieb der Fußbodenheizung.

Der Stellantrieb ist bei der Heizungsregelungstechnik ein schlichtweg unverzichtbarer Bestandteil. Er wird als Heizkreisverteiler eingesetzt und übernimmt damit in der grundlegenden Funktionsweise der Fußbodenheizung eine wichtige Funktion. Dabei ist es egal ob Sie ihre Fußbodenheizung im Altbau, als Dünnschichtsystem oder im Trockenbau montiert haben. Sie finden den Stellantrieb der Fußbodenheizung mittlerweile in unterschiedlichen Bauweisen. So wird er sowohl als elektrisches als auch als hydraulisches und pneumatisches Bauteil angeboten.

Wie funktioniert der Stellantrieb der Fußbodenheizung?

Der Stellantrieb ergänzt die automatische Steuerung einer Fußbodenheizung und ist hier auch unverzichtbar. Er wird benötigt, um die vorhandenen Stellglieder zu öffnen und zu schließen. Bevor Sie den Stellantrieb der Fußbodenheizung montieren können, müssen Sie wissen, wo dieser sitzt. Dabei ist es wichtig zu bedenken, dass sich eine Fußbodenheizung als Flächenheizung immer aus mehreren Heizkreisen zusammensetzt. Die Heizkreise setzen sich aus Rück- und Vorlauf zusammen, wobei letzterer den Weg zur Fußbodenheizung darstellt. Der Rücklauf bringt das erkalte Heizwasser wieder zurück.

Welche Defekte können auftreten?

Der Stellantrieb der Fußbodenheizung ist ein klassisches Ersatzteil, das doch relativ oft gebraucht wird. Grund sind Ablagerungen in den Ventilen, die sich nach einer gewissen Nutzungszeit zwangsläufig bilden. Sobald die Ventile von Ablagerungen betroffen sind, kann ein Stellantrieb nicht mehr ohne Einschränkungen arbeiten. Ihm fehlt hier der nötige Griff.

Bei der Montage von einem neuen Stellantrieb bei der Fußbodenheizung kann Ihnen natürlich ein Fachmann helfen. Grundsätzlich sollten Sie regelmäßig überprüfen, ob die Ventile noch frei sind und uneingeschränkt arbeiten. Sind Sie sich unsicher, welches der richtige Typ für Ihre Anlage ist, wenden Sie sich an unsere erfahrenen Mitarbeiter. Sie helfen Ihnen bei der Auswahl.

Damit eine Fußbodenheizung makellos funktioniert, setzt sie sich aus vielen einzelnen Komponenten zusammen. Ein Teil, das oft viel zu wenig Aufmerksamkeit findet, aber von enormer Bedeutung ist,... mehr erfahren »
Fenster schließen
Finden Sie den passenden Stellantrieb für Ihre Fußbodenheizung

Damit eine Fußbodenheizung makellos funktioniert, setzt sie sich aus vielen einzelnen Komponenten zusammen. Ein Teil, das oft viel zu wenig Aufmerksamkeit findet, aber von enormer Bedeutung ist, ist der Stellantrieb der Fußbodenheizung.

Der Stellantrieb ist bei der Heizungsregelungstechnik ein schlichtweg unverzichtbarer Bestandteil. Er wird als Heizkreisverteiler eingesetzt und übernimmt damit in der grundlegenden Funktionsweise der Fußbodenheizung eine wichtige Funktion. Dabei ist es egal ob Sie ihre Fußbodenheizung im Altbau, als Dünnschichtsystem oder im Trockenbau montiert haben. Sie finden den Stellantrieb der Fußbodenheizung mittlerweile in unterschiedlichen Bauweisen. So wird er sowohl als elektrisches als auch als hydraulisches und pneumatisches Bauteil angeboten.

Wie funktioniert der Stellantrieb der Fußbodenheizung?

Der Stellantrieb ergänzt die automatische Steuerung einer Fußbodenheizung und ist hier auch unverzichtbar. Er wird benötigt, um die vorhandenen Stellglieder zu öffnen und zu schließen. Bevor Sie den Stellantrieb der Fußbodenheizung montieren können, müssen Sie wissen, wo dieser sitzt. Dabei ist es wichtig zu bedenken, dass sich eine Fußbodenheizung als Flächenheizung immer aus mehreren Heizkreisen zusammensetzt. Die Heizkreise setzen sich aus Rück- und Vorlauf zusammen, wobei letzterer den Weg zur Fußbodenheizung darstellt. Der Rücklauf bringt das erkalte Heizwasser wieder zurück.

Welche Defekte können auftreten?

Der Stellantrieb der Fußbodenheizung ist ein klassisches Ersatzteil, das doch relativ oft gebraucht wird. Grund sind Ablagerungen in den Ventilen, die sich nach einer gewissen Nutzungszeit zwangsläufig bilden. Sobald die Ventile von Ablagerungen betroffen sind, kann ein Stellantrieb nicht mehr ohne Einschränkungen arbeiten. Ihm fehlt hier der nötige Griff.

Bei der Montage von einem neuen Stellantrieb bei der Fußbodenheizung kann Ihnen natürlich ein Fachmann helfen. Grundsätzlich sollten Sie regelmäßig überprüfen, ob die Ventile noch frei sind und uneingeschränkt arbeiten. Sind Sie sich unsicher, welches der richtige Typ für Ihre Anlage ist, wenden Sie sich an unsere erfahrenen Mitarbeiter. Sie helfen Ihnen bei der Auswahl.

Zuletzt angesehen